Unsere Besonderen Produkte

Unser Bio Propolis:

 

Was ist Propolis:

Propolis, Bienenharz oder Kittharz genannt ist das natürliche Antibiotikum der Bienen. In einem Bienenstock wird es jeden Tag mehr als 35 °C heiß und es herrscht eine extreme Luftfeuchtigkeit. Solche Bedingungen sind perfekt für Bakterien aller Art. Und jetzt wird es interessant die Bienen nutzen Propolis um jegliche Spalte, Ritze oder kleiner Öffnungen abzudichten. Dazu noch, um eingeschleppte oder im Stock verendende Organismen unschädlich zu machen. Dabei werden die Oberflächen komplett mit einem Propolisfilm überzogen und abgekapselt.

 

Zusammensetzung von Propolis:

Die Bienen entziehen den Grundstoff für Propolis als Harzige Substanz Knospen oder Wunden verschiedenster Baumarten. Dabei wird knapp 55% Naturharz und Pollen gesammelt. Die finden die Bienen hauptsächlich in den Birken, Buchen, Fichten oder Ulmen. Dieses Naturharz wird dann mit Wachs, Pollen und ätherischen Ölen aus Blütenknospen weiterverarbeitet. Dieser Vorgang nennt sich Fermentierung. Bei der Fermentierung wird der Pollen im Propolis und somit das Propolis selber haltbar gemacht.

 

Aber was ist am Propolis so besonders:

Propolis wurde nachgewiesen das es die Wundheilung fördert. Dafür verantwortlich sind die Stoffe Apigenin und Luteolin. Im Handel wird Propolis in einem breiten Spektrum angeboten. Als Salbe, als Tinktur mit Alkohol verdünnt, oder als Pulver etc. Hierbei wird Propolis therapeutisch und vorbeugend bei Entzündungen oder Verletzungen der Haut und Schleimhaut verwendet. Lutschtabletten helfen gegen Erkältungen oder Infektionen.

Darüber hinaus steigert Propolis das Immunsystem immens und fördert die Innerliche Gesundheit.

 

Achtung: Propolis ist nicht ungefährlich für Allergiker. Belesen Sie sich falls nötig gegen welche Pollen Sie allergisch sind!!!

 

Unser Blütenpollen:

 

Was ist Blütenpollen:

Blütenpollen sind die männlichen Samenzellen einer Blüte. Sie befinden sich in der Blüte, die von den Staubblättern der Pflanze abgesondert werden. Pollen, wie der Mensch es kennt, ist eine Sammlung mehrerer tausend Körner, die ein Höschen bilden. Als Höschen bezeichnet man das 10mg schwere Korn. Für die Bienen ist der Pollen eines der lebenswichtigsten Stoffe überhaupt. Es ist die Eiweißnahrung schlechthin.

 

Wie kommt die Biene an den Pollen:

 Beim befliegen der Blüten haften an den Hinterbeinen der Bienen viele Tausend kleinste Pollenkörner. Dabei werden Höschen gebildet in Zugabe von Nektar. Diese, für die Bienen sehr schweren Körner bleiben an den Speziellen Vorrichtungen der Hinterbeine hängen. Dort hat Sie sogenannte Pollenkörbchen. Wenn diese voll sind kehren die Bienen zum Stock zurück.

 

Der Pollen wird dann im Stock von den Arbeiterinnen abgenommen und dort in den Wabenzellen eingelagert. Der Pollen wird dann als Brutnahrung genutzt.

 

 

 

Wie kommt der Imker an den Blütenpollen:

Für die Gewinnung von Blütenpollen benötigt der Imker eine Vorrichtung. Dafür setzt der Imker eine Art Trittbrett vor dem Flugloch. Dort „landet“ die Biene dann und verliert während der Landung etwas Blütenpollen. Danach kann der Imker den Pollen einsammeln und weiterverwenden.

 

 

Was sind die Inhaltsstoffe von Blütenpollen:

 

  • rund zwei bis drei Prozent Fettsäuren
  • drei bis fünf Prozent Vitamine und Mineralstoffe
  • 30 bis 40 Prozent pflanzliches Eiweiß 
  • 50 bis 60 Prozent Kohlenhydrate

 

Dazu kommen noch etliche Spurenelemente und Mineralstoffe. Im Pollen befinden sich zudem noch Vitamine B aller art.

 

 

Wofür kann man Blütenpollen nutzen:

 Die Proteine, Vitamine und Mineralstoffe sorgen für eine allgemeine Verbesserung der Leistungsfähigkeit. Pollen steigert die Gedächtnisleistung und es verringert Müdigkeitserscheinungen. Es verbessert das Hautbild.

 

Zusätzlich wirkt es sich positiv aus auf:

 

  • Regulierung und Normalisierung der Darmtätigkeit
  • Stoffwechsel und Kreislaufs kann angeregt werden
  • Bei Gewichts- und Kräftezunahme kann der Pollen positiv wirken
  • Der Blütenpollen kann das Immunsystem stärken
  • Hilfe bei psychischen Beschwerden
  • Appetitlosigkeit kann gelindert werden
  • Hilfe bei Magen-Darm-Erkrankungen
  • Abwehrende Wirkung vor Erkältungen

KONTAKT

Imkerei Schröder

Volker Schröder

Wiesenstraße 4a

18374 Zingst

Tel.: 038232847437

imkerei.schroeder@t-online.de

Infos

Öffnungszeiten

 

Mo-Fr.: 09-20 Uhr

Sa: 10-17 Uhr

Versandkosten

Newsletter

Zahlung

Vorauskasse
Paypal
Sofortüberweisung
Rechnung
Bankeinzug


Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter um nichts mehr zu verpassen